Den Arbeitsplatz fürs Homeoffice einrichten

Die meisten Berufe verlangen neben der Verrichtung der eigentlichen Tätigkeit auch eine gewisse Bandbreite an Kreativität. Wer sich jeden Tag am selben Ort aufhält, ohne Abwechslung, wird irgendwann an seine Grenzen stoßen. Abwechslung macht produktiv und regt den Verstand an. Schon alleine die Möglichkeit sich mit seinem Laptop an den Küchentisch oder auf die Terrasse raus zu setzen, bringt frischen Wind in den Alltag.

Wenn Sie Ihr zuhause mit anderen teilen, ob Mitbewohnern, Partner oder Familie, kann es schwierig sein, einen Ort zu finden, an dem man seine Ruhe hat – vor allem, wenn man kein absperrbares Arbeitszimmer hat.
Wenn das der Fall ist, richten Sie sich eine Ecke in Ihrer Wohnung ein, die zu Ihren festgelegten Arbeitszeiten Ihren Arbeitsbereich darstellt. Ob das nun ein separater Schreibtisch im Wohnzimmer ist, ein Stück vom Esstisch oder Ihre Couch. Erklären Sie Ihren Mitbewohnern und Kindern, dass das der Bereich ist, indem Sie nicht gestört werden dürfen, außer im äußersten Notfall. Ein abgetrennter Arbeitsbereich hilft Ihnen dabei sich mental auf Ihre Arbeit einzustellen.

Finden Sie für sich selbst heraus, was für Sie die beste Lösung ist. Ich persönlich habe zwar ein separates Arbeitszimmer, arbeite aber auch zur Abwechslung gerne mal auf der Couch, meinem Lieblingssessel oder bei gutem Wetter auf meiner Terrasse.
Ich habe mir auch schon des Öfteren meinen Arbeitsplatz zuhause mit Freunden geteilt. Das gemeinsame Arbeiten hat uns nicht nur motiviert produktiv zu bleiben, sondern auch die Pausen verschönert.

Homeoffice Must-haves

Besorgen Sie sich die nötigen Gadgets. Natürlich bringt eine verordnete Heimarbeit einige Schwierigkeiten mit sich und muss gut vorbereitet sein. Mitarbeiter müssen sowohl mit der passenden Technik ausgestattet werden, als auch Remotezugänge erhalten; Laptops müssen datensicher gemacht und passende Programme installiert werden.
Wie Sie sehen können hat bei Cloudwharf jeder seinen eigenen Arbeitsplatzstil.

    Cloudwharf Homeoffice - Arbeitsplatzgestaltung bei Cloudwharf

Nicht jeder hat die Möglichkeit sich einen separaten Bildschirm zu kaufen oder ein hightech Arbeitszimmer einzurichten. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber. Dieser sollte in der Lage sein Sie mit entsprechenden Geräten auszustatten, zumindest mit einem Arbeitslaptop und einer Maus. Viele Unternehmen haben Ihre Büros wegen COVID-19 leer stehen und erlauben es Ihren Mitarbeitern Ihre Arbeitsgeräte aus dem Office sogar mit nach Hause zu nehmen.

Versuchen Sie Ihren Arbeitsplatz so ergonomisch wie möglich einzurichten. Langes Sitzen ist weder gut für Ihre Wirbelsäule noch für Ihre Muskeln. Ich habe mir durch eine falsche Haltung und ungenügende Bewegung am Schreibtisch einen netten Bandscheibenvorfall im Nacken eingehandelt – ich bin 28 Jahre alt. Glauben Sie mir, das ist in keinem Alter lustig. Die Gesundheit sollte im Homeoffice an erster Stelle stehen.
Um der Ergonomie Willen haben wir uns vor Jahren einen höhenverstellbaren Tisch für zuhause geholt. Alternativ gibt es mittlerweile aber auch online recht günstige höhenverstellbare Aufsätze für den Schreibtisch oder unterwegs. Im Moment kursieren im Netz sehr lustige und innovative Ideen für einen selbst gebastelten “Stehtisch”. Wenn Sie kein Interesse daran haben sich einen Stehtisch anzuschaffen, könnten Sie vielleicht einfach manche Meetings und Telefonate im Stehen oder im Gehen durchführen. Ein Gymnastikball bietet Ihnen zusätzlich die Möglichkeit in Bewegung zu bleiben – vor allem für Rückengeschädigte, wie ich eine bin, sehr empfehlenswert.

Ich habe mir meinen persönlichen Arbeitsplatz mit Hilfe meines IT begeisterten Partners eingerichtet. Die meiste Technik hatten wir schon daheim – aus seinen alten Gaming Zeiten. Den Schreibtisch haben wir mit einem ergonomischen Bürostuhl, sowie einer Stehmatte und einer Laptophalterung ergänzt. Da ich ein abgetrenntes Zimmer habe, kann ich die meisten Dinge auch von der Steuer absetzen.

Vor einigen Jahren habe ich mir zudem Noise Cancelling Headphones zugelegt. Diese haben mir dabei geholfen mich von den alltäglichen Ablenkungen zu isolieren und mir meinen Alltag versüßt. Eine gute Playlist kann für Ihre Konzentration wahre Wunder bewirken. Wenn Sie die Ruhe daheim nicht gewöhnt sind, können Sie sich auch auf Youtube Umgebungsgeräusche anmachen. Das gibt Ihrem Homeoffice einen ganz eigenen Flair.

Share:

You might also like

colorful guitars rock
sevDesk für Salesforce Summer Release – Neue Funktionen

Unser sevDesk für Salesforce Summer Release 2020 ist da! Jetzt bietet unsere sevDesk Integration für Salesforce noch ...

colorful guitars rock
Remote Consulting – Vorteile und Tipps zur Umsetzung in Beraterunternehmen

Die Welt verändert sich zurzeit sehr schnell. Wegen Corona mussten viele Unternehmen ihre Geschäftsprozesse komplett ...

colorful guitars rock
ERP-Lösung für kleine Unternehmen: Wie kann ein kleiner Betrieb mit geringen Kosten eine betriebliche Gesamtlösung einführen?

Kleine Unternehmen oder Start-Ups sind sich oft unsicher, ob sie eine ERP-Lösung benötigen und denken, dass ...

Automate your business with us

Jetzt kontaktieren!
arrow_top