sevDesk für Salesforce Summer Release – Neue Funktionen

Unser sevDesk für Salesforce Summer Release 2020 ist da! Jetzt bietet unsere sevDesk Integration für Salesforce noch mehr praktische Funktionen, um Geschäftsprozesse zu vereinfachen und Aufträge schneller abzuschließen.

Das Cloudwharf Team hat einige Monate lang an den neuen Features gearbeitet, die nun mit dem Summer Release live gehen – das Update ist bereits auf AppExchange verfügbar. Die Features machen euren Arbeitsalltag mit sevDesk für Salesforce noch leichter und effizienter und viele von ihnen haben wir extra auf Kundenwunsch entwickelt.

Die wichtigsten neuen Features sind:

  • Globaler Rabatt und Aufschlag
  • Optionale Produkte
  • Zahlungsstatus in Salesforce
  • Reports in Salesforce

In unserem Youtube Video erklären wir dir Schritt für Schritt die neuen Features an praktischen Beispielen unserer Kunden. Wir zeigen dir in einfachen Schritten, wie du die neuen Funktionen in unserer Interface anwendest und erklären dir was  ihre Vorteile sind.

Youtube Thumbnail sevDesk für Salesforce Summer Release 2020

Globaler Rabatt und Aufschlag

Bis jetzt war es in Salesforce nicht möglich, einen Aufschlag hinzuzufügen oder einen globalen Rabatt anzuwenden, das heißt, Rabatte konnten immer nur auf einzelne Produkte angewendet werden. Wenn man also fünf verschiedene Produktpositionen rabattieren wollte, musste der Rabatt fünfmal eintragen werden.
Außerdem konnten Rabatte in Salesforce immer nur prozentuell angewendet werden, das heißt es konnten zum Beispiel nur 10% Rabatt und nicht -100€ Rabatt angewandt werden.

Mit dem neuen Feature in der sevDesk für Salesforce Integration können Rabatte und Aufschläge aber global auf die ganze Rechnung angewendet werden und auch ein prozentualer Rabatt oder fester Betrag genutzt werden. Das heißt, dass der Benutzer entscheiden kann, ob zum Beispiel 10% Rabatt oder 1000€ Rabatt gegeben wird.

Um einen Rabatt oder Aufschlag hinzuzufügen, öffne das Angebot in Salesforce und klicke auf der rechten Seite unter „Rabatte/Aufschläge“ auf Neu. Jetzt klicke ich auf Angebot in der rechten Spalte, um das Angebot zu öffnen. Um einen globalen Rabatt hinzuzufügen, klicke ich unter Rabatte/Aufschläge auf Neu. In dem neu geöffneten Fenster kannst du nun auswählen, ob du einen Rabatt oder Aufschlag hinzufügen möchtest, wie hoch dieser sein soll und ob du einen prozentuellen Wert oder festen Betrag verwendest. Eine detaillierte Anleitung geben wir dir in unserem Video.

Ein Used-Case, wie unsere Kunden den Aufschlag verwenden, ist wenn ein Event nach der Anmeldefrist gebucht wird. Dann wird zum Beispiel 50€ oder 5%. Aufschlag hinzufügt. Bis jetzt ist in sevDesk und Salesforce nicht möglich gewesen – mit unserm neuen Feature aber schon!

Optionale Produkte

Das zweite ganz neue Feature für Angebote in Salesforce sind die optionalen Produkte. Ab dem Summer Release 2020 ist es möglich Angebote zu erstellen, die optionale Produkte beinhalten.
Um optionale Produkte zu einem Angebot hinzuzufügen, muss man im Angebot auf klicke auf „Produkte bearbeiten“ klicken.
Bei den einzelnen Produkten kann man auf der rechten Seite seit dem Summer Release nun optional auswählen. Dafür einfach das Kästchen ankreuzen und Speichern.

Auf dem Angebot ist die optionale Position auf der linken Seite als optional gekennzeichnet. Der Gesamtpreis der optionalen Position ist im Angebot aufgelistet und auch in der Summe der Positionen inkludiert, er ist aber nicht in dem netto und Brutto Gesamtbetrag am Angebot inkludiert.
Unter dem Gesamtbetrag kann man nochmal die Summe aller optionalen Positionen aufgelistet sehen. Hier werden alle optionalen Produkte eingerechnet, auch wenn mehrere optionale Positionen hinzugefügt werden.

Kunden können mit dem Feature der optionalen Produkte das erste Angebot schon unterschreiben, ohne dass man es korrigieren und die optionalen Produkte erst wieder entfernen muss. Das neue Feature spart also Arbeit und Zeit und macht für ihre Vertriebsmitarbeiter die Angebotsstellung flexibler.

Optionale Produkte zu erstellen war bis jetzt mit sevDesk möglich, aber nicht Salesforce. Nun könnt ihr jetzt mit unserer Integration in Salesforce auch nicht optionale Positionen einbauen. Unsere bestehenden Kunden haben explizit nach diesem Feature gefragt, damit sie die Angebote flexibler gestalten können.

Zahlungsstatus in Salesforce

Das dritte große Feature, das mit unserem Summer Release 2020 erscheint ist der Zahlungsstatus in Salesforce.
Sobald man eine Rechnung erstellt, kann man sie in sevDesk als bezahlt markieren. Hier kann man die Rechnungen automatisch mit dem Unternehmenskonto abgleichen – diesen Status wollen unsere Kunden auch in Salesforce sehen. Sie wollen auf einen Blick den Cashflow sehen und ob die Kundenrechnung bereits beglichen ist.

Mit dem neuen Feature der Cloudwharf Integration wird nun direkt in den Rechnungsdetails in Salesforce der Zahlungsstaus angezeigt. Das funktioniert durch eine automatische Synchronisierung der Zahlungsdaten mit sevDesk. Wie die Funktion genau funktioniert und wie die Synchronisation in wenigen Schritten einzustellen ist, zeigen wir dir in unserem Youtube-Video.

Die Funktion bietet einen besonderen großen Vorteil für Unternehmen, die Sales-Mitarbeiter haben, die Zugang zu Salesforce, aber nicht zu sevDesk haben. So muss nicht immer der Kollege aus der Buchhaltung oder dem BackOffice gefragt werden, ob der Auftrag schon bezahlt wurde, sondern der Bezahlstatus kann direkt selbst eingesehen werden. So kommen Informationen schneller an und viel Zeit wird gespart.

Reports in Salesforce

Mit dem neuen sevDesk für Salesforce Summer Update können nun auch in Salesforce Cash-Reports aufgerufen und angesehen werden. Das ist nun möglich, da die Zahlungsinformationen von sevDesk in Salesforce synchronisiert werden. So können Mitarbeiter, die keinen sevDesk Zugang haben, wie zum Beispiel Salesmitarbeiter Cash Berichte gleich in Salesforce einsehen, ohne andere Personen um Informationen bitten zu müssen oder ins Programm sevDesk zu wechseln.

So kann das regelmäßige Cash-Reporting noch leichter in den Arbeitsalltag von Vertriebsmitarbeitern integriert werden.

Über welches dieser neuen Features freust du dich ganz besonders? Und was für Funktionen wünscht du dir in der Zukunft in unserer Cloudwharf sevDesk für Salesforce Integration? – Die meisten unserer neuen Features entwickeln wir direkt auf den Wunsch unserer Kunden. Tausch dich also mit unserm Team aus und nimm Kontakt mit uns auf, wenn es Funktionen gibt, die du für deine Geschäftsprozesse brauchst oder die deinen Arbeitsalltag vereinfachen, die wir aber noch nicht anbieten. Wir sind bemüht unsere sevDesk für Salesforce Integration ständig zu verbessern!

Erfahren mehr über die Funktionen der sevDesk Integration für Salesforce wie die Erstellung von Angeboten, die Auftragserfassung und Rechnungsstellung und die automatische Erstellung von Gutschriften auf unserem Blog und Youtube Kanal

Share:

You might also like

colorful guitars rock
Remote Consulting – Vorteile und Tipps zur Umsetzung in Beraterunternehmen

Die Welt verändert sich zurzeit sehr schnell. Wegen Corona mussten viele Unternehmen ihre Geschäftsprozesse komplett ...

colorful guitars rock
ERP-Lösung für kleine Unternehmen: Wie kann ein kleiner Betrieb mit geringen Kosten eine betriebliche Gesamtlösung einführen?

Kleine Unternehmen oder Start-Ups sind sich oft unsicher, ob sie eine ERP-Lösung benötigen und denken, dass ...

colorful guitars rock
5 neue Features im Salesforce Sommer-Release 2020

Die letzten ein paar Monate waren für uns Alle alles andere als gewöhnlich und einfach. So musste auch Salesforce sein ...

Automate your business with us

Jetzt kontaktieren!
arrow_top